Öfingen

Wappen von Öfingen

Unter goledenem Schildhaupt, worin eine liegende schwarze Hirschstange, in Silber ein roter Löwe. Das Wappen ist mit der Eingemeindung erloschen.

Wappen für Öfingen
Bad Dürrheims höchstgelegener Stadtteil, Öfingen gilt als „sonniges Dorf der Baar“ und wurde 1971 nach Bad Dürrheim eingemeindet. Die erste urkundliche Erwähnung Öfingens datiert 973. Damals vermachte Herzog Berthold Öfingen testamentarisch dem Kloster Reichenau. Im Jahr 1377 kommt Öfingen an Württemberg und wird knapp 200 Jahre später im Jahr 1555 protestantisch. Die Öfinger Kirche ist Beispiel einer mittelalterlichen Wehrkirche. Im Mai 1991 erhielt Öfingen das Prädikat "staatlich anerkannter Erholungsort“. Von Öfingen aus bietet sich eine herrliche Fernsicht über die Baar bis hin zum Feldberg und bei klarem Wetter sogar bis zu den Schweizer Alpen.

Das 1984 erbaute Feriendorf lädt dazu ein, Familienurlaub und Kur zu verbinden. Bei Angeboten wie geführte Wanderungen, Angelsee, und vielem mehr ist Langeweile ein Fremdwort. Besichtigen Sie das ARD-Wetterstudio Süd, welches 1999 eröffnet wurde oder besuchen Sie uns über Himmelfahrt um auf unserem Hausberg das jährlich stattfindende Himmelbergfest mitzuerleben.

Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK